Lesung – Vorarlberg Krimi Martin Mucha liest aus „Funkenfeuer“

25.02.2019: Donnerstag, 28. Februar 2019, 19 Uhr

Der Stolz eines jeden Vorarlberger Dorfes ist der Funken – das Frühlingsfeuer, das den Winter vertreiben soll. Während Wachtmeister Schmiedle alle Hände voll damit zu tun hat, den Dorffunken vor den missgünstigen Menschen aus den Nachbardörfern zu schützen, verschwindet auch noch die neue Volksschullehrerin spurlos. Ein Motiv ist schnell gefunden: Die Lehrerin hatte den Bürgermeister wegen sexueller Belästigung verklagt. Doch wie gegen den Dorfkaiser ermitteln, der sich absoluter Beliebtheit erfreut, und dabei den Dorffunken nicht aus den Augen verlieren?

In seinem neuen Krimi verarbeitet Martin Mucha seine Kindheits- und Jugendjahre in Vorarlberg, die ihn als Großstadtkind sehr geprägt haben. Unterhaltsam und fesselnd lässt er den Leser in eine scheinbare Idylle eintauchen, in der jeder gute Miene zum bösen Spiel macht.

Nach der Lesung wird Thomas Gamon, Gemeindearchivar von Nenzing, Infos zum Brauch des Funkensonntags gegeben.

Dr. Martin Michael Mucha, geboren in Graz 1976, aufgewachsen in Frastanz, lebt als freischaffender Autor in Wien. Nach mehreren Wien-Krimis folgt nun ein Vorarlberg-Krimi. Martin Mucha: Funkenfeuer. Gmeiner Verlag 2018

Eintritt: 5 Euro

Info & Anmeldung: stadtbibliothek@dornbirn.at oder T +43 5572 55786